Eilema albicosta (Rogenhofer, 1894))


Eilema albicosta: Weibchen (La Gomera) [S] Eilema albicosta: Weibchen (La Gomera) [M] Eilema albicosta: Männchen (La Gomera) [M] Eilema albicosta: Männchen [M] Eilema albicosta: Männchen (La Gomera) [M] Eilema albicosta: Eigelege [S] Eilema albicosta: Eigelege [S] Eilema albicosta: L1 (Ende des Stadiums) [S] Eilema albicosta: L2 [S] Eilema albicosta: Halbwüchsige Raupe (La Gomera, Dezember 2008) [M] Eilema albicosta: Raupe im vorletzten Stadium [S] Eilema albicosta: Raupe im vorletzten Stadium [S] Eilema albicosta: Raupe (La Gomera) [S] Eilema albicosta: Raupe (e.l. La Gomera 2008) [S] Eilema albicosta: Raupe [S] Eilema albicosta: Raupe (La Gomera) Eilema albicosta: Raupe (La Gomera) [S] Eilema albicosta: Puppe (La Gomera) [S] Eilema albicosta: Habitat (La Gomera) [N]

Raupennahrungspflanzen:
Flechten, Algen, Moose, Detritus.

Lebensraumansprüche:
Eilema albicosta besiedelt felsige oder steinige Stellen, die auf den Kanaren fast allgegenwärtig sind. Sie dringt auch in Ansiedlungen vor und findet sich von der Küste bis in etwa 1000m NN, vielleicht sogar noch höher.

Entwicklungszyklus:
Eilema albicosta ist das ganze Jahr über zu finden. Die Raupen sind tagsüber meist versteckt und fressen nachts bis in die Morgenstunden. Nur bei feuchtem Wetter könne sie auch tagsüber selten gefunden werden.

Bemerkungen:
Eilema albicosta kommt nur auf den Kanarischen Inseln vor und ist hier meist ziemlich verbreitet (fehlt auf Fuerteventura). Die Falter findet man oft an beleuchteten Hausmauern.
Ein Einzelfund wurde anscheinend auch auf dem südspanischen Festland gemacht (eingeschleppt?).



Eilema bipunctata | Eilema caniola | Eilema cereola | Eilema complana | Eilema deplana | Eilema griseola | Eilema lurideola | Eilema lutarella | Eilema morosina | Eilema palliatella | Eilema pygmaeola | Eilema sororcula