Eilema complana (Linnaeus, 1758) (Gelbleibiger Flechtenbär)


Eilema complana: Falter (e.l. Memmingen) [S] Eilema complana: Falter (e.l. Memmingen) [S] Eilema complana: Falter (e.l. Memmingen 2010) [S] Eilema complana: Falter [S] Eilema complana: Falter [S] Eilema complana: Falter [S] Eilema complana: Halbwüchsige Raupe [M] Eilema complana: Raupe [N] Eilema complana: Raupe (Ostalb 2008) [S] Eilema complana: Raupe [S] Eilema complana: Raupe (Memmingen) [M] Eilema complana: Raupe (Ostalb) [M] Eilema complana: Raupe [M] Eilema complana: Raupe [S] Eilema complana: Puppe [S]

Raupennahrungspflanzen:
Die Raupen fressen an Flechten, Moosen, toten und zarten Pflanzenteilen sowie Algen.

Lebensraumansprüche:
Eilema complana bewohnt Magerrasen aller Art von stark verbuscht bis extrem xerotherm, gerne auch mit Steinen und Felsen, was aber nicht unbedingt notwendig ist. Daneben zählen auch Steinbrüche, Waldränder und Lichtungen, Heidemoore und andere, ähnliche Stellen zu ihren Lebensräumen.

Entwicklungszyklus:
Die Raupe überwintert und ist danach von Ende Februar bis Mai, teils noch Juni zahlreich zu beobachten. Oft begegnet man ihr am Morgen oder bei feuchtem Wetter. Gelegentlich sitzen die Raupen aber auch bei großer Hitze an Grashalmen (Flucht vor der Bodenhitze). Die Falter fliegen besonders von Ende Juni bis August.

Gefährdungsursachen:
Meist ist Eilema complana die häufigste Art der Gattung, besonders in Mittelgebirgen auf Kalk.

Bemerkungen:
Eilema complana ist in Europa und gemäßigten Teilen Asiens weit verbreitet.



Eilema albicosta | Eilema bipunctata | Eilema caniola | Eilema cereola | Eilema deplana | Eilema griseola | Eilema lurideola | Eilema lutarella | Eilema morosina | Eilema palliatella | Eilema pygmaeola | Eilema sororcula