Eulithis prunata (Linnaeus, 1758)


Eulithis prunata: Falter (e.l. Ostalb 2011) [S] Eulithis prunata: Falter (e.l. Ostalb 2011) [S] Eulithis prunata: Falter (e.l. Ostalb 2009) [S] Eulithis prunata: Unterseite [S] Eulithis prunata: Falter (e.l. Ostalb 2011) [S] Eulithis prunata: Halbwüchsige Raupe (Ostalb, April 2011) [M] Eulithis prunata: Halbwüchsige Raupe (Ostalb, April 2011) [M] Eulithis prunata: Raupe (Ostalb 2011) [S] Eulithis prunata: Raupe (Ostalb, 2011) [S] Eulithis prunata: Raupe [S] Eulithis prunata: Raupe (Ostalb 2011) [S] Eulithis prunata: Raupe [S] Eulithis prunata: Puppe (e.l. Ostalb 2011) [S] Eulithis prunata: Puppe (e.l. Ostalb 2011) [S]

Raupennahrungspflanzen:
Die Raupe ernährt sich von Ribes-Arten (Stachelbeere, Johannisbeere).

Lebensraumansprüche:
Eulithis prunata besiedelt Wälder, Heckengebiete, buschige Magerrasen, Bachränder und manchmal auch Siedlungsgebiete, sofern die Nahrungspflanzen vorkommen.

Entwicklungszyklus:
Das Ei überwintert. Die Raupe schlüpft im März oder Anfang April und ist im Mai oder Anfang Juni ausgewachsen. Die Falter fliegen vor allem von Juni bis August.

Bemerkungen:
Eulithis prunata ist in Europa und dem nördlichen und mittleren Asien weit verbreitet.



Eulithis populata | Eulithis pyraliata