Erebia pharte (Hübner, 1804) (Unpunktierter Mohrenfalter)


Erebia pharte: Weibchen [N] Erebia pharte: Weibchen [N] Erebia pharte: Oberseite [N] Erebia pharte: Oberseite [S] Erebia pharte: Unterseite [S] Erebia pharte: Unterseite [S] Erebia pharte: Ei [S] Erebia pharte: L1-Raupe [S] Erebia pharte: Jungraupe [S] Erebia pharte: Halbwüchsige Raupe [S] Erebia pharte: Raupe [S] Erebia pharte: Raupe, ausgewachsen [S] Erebia pharte: Puppe, lateral [S] Erebia pharte: Puppe, ventral [S] Erebia pharte: Puppe, dorsal [S] Erebia pharte: Habitat im Allgäu in 1800 m NN: Rostseggenrasen [N] Erebia pharte: Habitat in den Allgäuer Alpen im Daumenmassiv in 1800m NN (August 2012) [N]

Raupennahrungspflanzen:
Die Raupe befrisst Gräser mittlerer bis höherer Produktion wie zum Beispiel Carex ferruginea.

Lebensraumansprüche:
Erebia pharte besiedelt Weiden, grasige Zwergstrauchfluren und Grünerlenhänge der Alpen ab ca. 1200m NN aufwärts. Der Falter kommt auch an mehr nördlich exponierten Hängen vor, fehlt aber meist den Randbergen. Im Allgäu ist Erebia pharte besonders häufig beispielsweise im Rappenalptal oder im Daumenmassiv.

Entwicklungszyklus:
Die Entwicklung ist offenbar zweijährig. Die Falter fliegen von Mitte/Ende Juni bis Anfang August und halten sich zumeist in höherwüchsiger Vegetation auf.

Gefährdungsursachen:
Erebia pharte ist nicht besonders gefährdet.

Bemerkungen:
Erebia pharte ist in Europa endemisch und kommt in den Alpen, der Tatra und den Karpaten



Erebia aethiops | Erebia alberganus | Erebia calcaria | Erebia cassioides | Erebia claudina | Erebia epiphron | Erebia epistygne | Erebia eriphyle | Erebia euryale | Erebia flavofasciata | Erebia gorge | Erebia lefebvrei | Erebia ligea | Erebia manto | Erebia medusa | Erebia melampus | Erebia melas | Erebia meolans | Erebia mnestra | Erebia montana | Erebia neoridas | Erebia nivalis | Erebia oeme | Erebia orientalis | Erebia ottomana | Erebia palarica | Erebia pandrose | Erebia pluto | Erebia pronoe | Erebia rhodopensis | Erebia rondoui | Erebia scipio | Erebia sthennyo | Erebia stirius | Erebia styx | Erebia sudetica | Erebia triaria | Erebia tyndarus | Erebia zapateri